„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen heutiger Generationen Rechnung trägt, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu gefährden, ihren eigenen Bedürfnissen nachzukommen.“ Dabei geht es um einen fairen Umgang mit seinen Mitmenschen und der Umwelt und einem gedankenvollen Handeln in wirtschaftlichen Belangen. Das ist im bekannten Drei-Säulen-Modell von Soziales, Ökologie und Ökonomie definiert.

Nachhaltigkeitsbericht:

1) Hotelservietten von Duni haben alle das Gütesiegel „Ok Compost“ sind damit dank rein kontrollierter Inhaltsstoffe in industriellen Kompostieranlagen biologisch abbaubar.

2)Fleisch, Fisch, Gemüse bishin zu  Tee und Neuruppiner – Liköre von regionalen Erzeugern

3) eigene Herstellung von Ölen, Balsamicos und Marmeladen von Obst aus den Dörfer und Kräuter aus unserem eigenen Kräutergarten

4 ) Energiebilanz gesenkt  – Aufkleber an den Hotelzimmern ( der letzte macht das Licht aus der Umwelt zur Liebe ) und der Modernisierung durch LED Lampen, Verlängerungskabel mit Strom-AUS-Funktion –> Fernseher aus

5) Wärmehaushaltskoppelung durch Fernwärme von den Stadtwerken Neuruppin

6) Schall und Trittisolierung durch neue Teppiche mit Gütesiegel öko

7)Küchenphilosophie: Gesund essen in Neuruppin (vegetarisch genussvoll, laktose- und glutenfrei zum Beispiel unser gebratener Naturtofu eingelegt in hauseigene Kräutern), liebevoll zubereitet, je bewusster und passender wir einkaufen und auch unsere Speisekarte anpassen, umso mehr vermeiden wir unnötige Abfälle. Küchenzitat: Hier läuft die Ware nicht vom Band, hier schaffen wir noch mit Herz und Hand.

8) Recycling des Abfall/Mülltrennung  ob Papier &Pappe , Grüner Punkt , Bio-Abfall, Essensreste sowie Flaschen nach weiss grün oder braun

9) Bio-Komposthaufen (Grasschnitt, Laub, Hecken- und Baumschnittabfälle, Mist und andere Garten- / Küchenabfälle)

10) Anbau von Blüten fürs Essen ob Lavendel , Kapuzinerkresse und Boretsch oder zur Tischdekoration Rosen sowie Nelken und Tulpen

11 ) Elektromobilität fördern mit der Ladestation für E-Autos und E-Bikes

12) Einkauf von Reinigungsmittel mit Gütesiegeln ob „BIO“ oder „der blaue Engel“

13) Wiederverwertung von Regenwasser ( Regentonne zur Bewässerung )

14)    schonende Garverfahren zum Erhalt des Naturgeschmacks

15) Aufkleber im Bad zum sparsamer Umgang mit den Handtüchern und Seifendosierer

16) Farben und Tapeten werden von unserem Malermeister ausschließlich bei Firma Brillux gekauft die wiederum mit mehreren Gütesiegeln ausgezeichnet sind.

17 ) Mobiliar (Schränke, Tische, Betten, Stühle) aus wiederverwertbaren Materialien

Fischer Rüdiger Purand

Hobby zum BerufWinzer Fam. Schmitt Weingut Ilbesheim

A) Schnaps herstellen verkosten sowie veredeln

B) Marmeladen herstellen verkosten sowie veredeln

C) Fotografieren und diese Bilder in den Hotelzimmer zeigen

D) Arbeiten im Garten , Samen sehen , Kräuter  ziehen und später verarbeiten

E) Trends und Vorlieben ausprobieren in der Küche und verkosten

F) Mitgestalten an den einzelnen Speisen sowie an der Speisekarte

G) Food Art

H) Reisen In & Auslandspraktikas

I) Basteln und malen von Dekorationen

 

Master Projekt des Familienunternehmen Altes Kasino Hotel am See

Traditionelles Weihnachtsessen mit den Haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern des ruppiner Hospiz

“ Haus Wegwarte“

http://www.ruppiner-hospiz.de

Ruppiner Hospiz

 

 

 

 

Share This